Anzahl /Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Anzahl /Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
» Passwort vergessen » Registrieren
×
Produktvorschläge:
Bitte betätigen Sie zunächst die Enter-Taste.
Sollte Ihre Suche kein Ergebnis liefern, beraten wir Sie gerne unter Telefon +49 (0) 7171 - 874 44 44.
Wir können alle in Deutschland lieferbaren Arzneimittel sowie Import-Arzneimittel für Sie bestellen.

Ihr apowelis Team

Hersteller
Kategorien
Vorschläge
Bestellung + Beratung +49 (0) 7171 - 874 44 44
Mo - Fr 8 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr
Startseite
         
Anzahl /Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Immunsystem stärken

Immunsystem stärken & Erkältungen vorbeugen

Jeder kennt die typischen Anzeichen einer beginnenden Erkältung: Schluckbeschwerden, Kratzen im Hals, Niesreiz und Halsschmerzen. Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie ihr Immunsystem stärken und einer Erkältung vorbeugen können.

Natürlich gesund durch die Erkältungszeit

Erkältungskrankheiten haben meistens mehrere Ursachen: Abwehrschwäche, Stress, Überforderung, oder schlichtweg eine „Verkühlung“. Stärken Sie Ihr Immunsystem und helfen Sie Ihrem Körper mit natürlichen und ganzheitlichen Methoden, sein natürliches Gleichgewicht - die Salutogenese - zu bewahren. Anthroposophische Arzneimittel helfen Ihnen dabei.

Unsere Tipps für ein gesundes Immunsystem

Hände häufiger waschen
Verwenden Sie, wenn Sie unterwegs sind, ein Handhygienegel, (z.B. Sagrotan Handhygienegel) . Dadurch können Sie die Ansteckung und eine Ausbreitung von Keimen verhindern.

Gesundes Raumklima
Meiden Sie trockene und verrauchte Luft. Lüften Sie regelmäßig und verwenden Sie in geheizten Räumen Raumbefeuchter. Alternativ können Sie auch eine Wasserschale auf den Heizkörper stellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Weleda Eucalyptusspray fördert ebenfalls ein gesundes Raumklima.

Nasenschleimhaut schützen
Ist Ihre Nasenschleimhaut bereits durch trockene Luft angegriffen, hilft Ihnen Rhinodoron Nasenspray. Es enthält eine isotone Salzlösung mit dem Feuchtigkeit spendenden Gel der Aloe vera.

Nasendusche verwenden
Spülen Sie während der Erkältungszeit Ihre Nase regelmäßig mit Hilfe einer Nasendusche (Emser Nasendusche Nasanita m. 4Btl. Nasenspülsalz). Dadurch wird die Nase befreit und die Schleimhäute können sich auf natürlichem Weg regenerieren.

Kneippsche Güsse - ganz einfach
Duschen Sie Ihre Beine jeden Morgen kurz mit kaltem Wasser ab. Dadurch werden im Körper positive Reaktionen ausgelöst. Das Nervensystem und die Durchblutung werden angeregt und der Körper wird gleichzeitig abgehärtet und gestärkt.

Regelmäßiger Sport und Bewegung
Ausdauersport und ausreichende Bewegung an der frischen Luft wirken positiv auf das Allgemeinbefinden.
Bitte beachten Sie: in der Zeit eines Infektes gilt es, sich zu schonen. Hier bitte keinen Sport treiben. Machen Sie stattdessen lieber einen Spaziergang an der frischen Luft.

Leicht verdauliche und bekömmliche Kost
Zuviel Fette und zuviel Eiweiße können in der Erkältungszeit das Verdauungssystem überfordern. Essen Sie stattdessen vorwiegend Kohlenhydrate, frisches Obst mit einem hohen Anteil an Vitamin C sowie Gemüse in allen erdenklichen Variationen.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr und ausgewählte Arzneitees
Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich. Warme Getränke unterstützen einerseits die Verflüssigung und den Auswurf von Sekreten, andererseits wirken sie schweißtreibend und haben so einen günstigen Einfluss auf Fieber. Wir halten für Sie einige bewährte Arzneitees, vorrätig, wie z.B.
HS Erkältungstee.

Ruhe und erholsamer Schlaf
Versuchen Sie, sich so häufig wie möglich zu entspannen. Erhöhen Sie Ihre Schlafdauer, damit Ihr Körper sich regeneriert und seine Reserven wieder auftanken kann. Als Badezusatz empfehlen wir Ihnen Weleda Edeltannen Erholungsbad.

Wärme tut gut
Bei Erkältung sind warme Füße besonders wichtig. Ein ansteigendes Fußbad mit Weleda Rosmarin Aktivierungsbad kann besonders zu Beginn der Erkrankung den Verlauf mildern und zur raschen Genesung beitragen. Die Durchblutung wird gefördert und Sie verspüren wohltuende Wärme, die Ihren Körper durchströmt.

Purpursonnenhutkraut
Arzneimittel mit den Extrakten aus dem Purpursonnenhutkraut können zur Anregung der Abwehrkräfte bei akut entzündlichen und fieberhaften Prozessen aller Art angewendet werden. Wir empfehlen Ihnen Echinacea/Argentum Globuli velati. Dosierung: Säuglinge und Kleinkinder unter 6 Jahren nehmen 2 – 4 mal täglich bis zweistündlich 3 – 5 Globuli velati unter die Zunge und lassen sie zergehen, Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre lassen 2 – 4 mal täglich bis zweistündlich 5 – 10 Globuli velati.

Gesunde Darmflora
Im Darm sind viele Faktoren zu finden, die bei der Immunabwehr eine Rolle spielen. Eine gesunde Darmflora ist entsprechend wichtig für eine starke Abwehr. Mit Hilfe von mikrobiologischen Arzneimitteln, wie z.B. Symbioflor 1, stabilisieren Sie Ihre natürliche Schleimhautflora und können so Ihr Immunssystem stärken. Symbioflor 1 wird zur Verminderung der Rezidivrate bei wiederkehrenden Infektionen der oberen und unteren Atemwege, besonders bei Entzündungen der Nebenhöhlen (Sinusitis) und der Bronchien (Bronchitis) eingesetzt.


Hat es Sie erst einmal erwischt, helfen Ihnen die bewährten Weleda Erkältungsmittel, die Symptome zu lindern und über eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte die Krankheit zu überwinden.

Und denken Sie daran:
Das Ausheilen einer Erkältung oder eines grippalen Infektes ohne Komplikationen erfordert Zeit. Mit Geduld und den richtigen Maßnahmen unterstützen Sie den Körper, aktiv zu genesen und das gesunde innere Gleichgewicht wieder herzustellen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Alle Preise inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten. Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Wünschen Sie nähere Informationen zu diesem Artikel, beraten wir Sie gerne telefonisch.

Zurück zu den Themen mit I