Anzahl /Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Anzahl /Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
» Passwort vergessen » Registrieren
×
Produktvorschläge:
Bitte betätigen Sie zunächst die Enter-Taste.
Sollte Ihre Suche kein Ergebnis liefern, beraten wir Sie gerne unter Telefon +49 (0) 7171 - 874 44 44.
Wir können alle in Deutschland lieferbaren Arzneimittel sowie Import-Arzneimittel für Sie bestellen.

Ihr apowelis Team

Hersteller
Kategorien
Vorschläge
Bestellung + Beratung +49 (0) 7171 - 874 44 44
Mo - Fr 8 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr
Startseite
         
Anzahl /Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Baldrian

Was ist Baldrian (lat. Valeriana officinalis)?

Der starke Geruch des Baldrians ist charakteristisch und jedem bekannt, der sich die Wurzel als Bestandteil einer Teemischung schon mal zubereitet hat.
Im Volksmund wird der Baldrian auch „Katzenkraut“ genannt, da der Geruch von Baldrian auf sehr viele Katzen eine unwiderstehliche Anziehung ausübt.
Der lateinische Name „Valeriana officinalis" leitet sich ab von „valere“‚ welches „gesund sein" bedeutet.
Baldrian wird als typisch pflanzliches Mittel bei nervös bedingten Schlafstörungen eingesetzt und nicht umsonst heißt es: „Schlaf dich gesund“.
Der Baldrian war bereits im Mittelalter ein beliebtes pflanzliches Mittel bei Asthma, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit. Auch zur Behandlung der Pest wurde der Baldrian angewendet: sein starker Geruch sollte böse Geister und Hexen vertreiben.

Wie ist die Anwendung von Baldrian?

Medizinisch verwendet wird die Wurzel, die im September geerntet wird und deren typischer Geruch erst beim Trocknen entsteht. Der Baldrian enthält eine Vielfalt an Inhaltsstoffen. Neben ätherischem Öl sind Valerensäuren vorhanden, die beruhigend, entkrampfend und schlaffördernd wirken.
Der Baldrian wird in der Regel gut vertragen, in seltenen Fällen kann es zu leichten Magen- Darmbeschwerden kommen.

Wie wird Baldrian zubereitet?

Wegen des besonderen Geruchs und Geschmacks werden Fertigarzneimittel in Form von Dragees bevorzugt, die einen Wirkstoffgehalt entsprechend 2-3 g Baldrianwurzel enthalten. Es gibt aber auch zahlreiche Tropfen, Kapseln u.a.
Für Baldriantee nimmt man pro Tasse 1 Teelöffel getrocknete Baldrianwurzel, überbrüht mit siedendem Wasser und lässt dann 10 Minuten zugedeckt ziehen. Davon trinkt man ein bis mehrmals täglich 1 Tasse.
Da der Baldriantee unangenehm bitter schmeckt, werden Teemischungen in Kombination mit anderen beruhigenden Bestandteilen wie Melisse, Hopfen und Passionsblume bevorzugt.

Wie wirkt Baldrian?

Die Heilkraft der Baldrianpflanze steckt vor allem in den Wurzelstöcken und den ätherischen Ölen der Wurzeln. Es besteht aus einer Vielzahl von Wirkstoffen. Der Hauptbestandteil des Baldrianöls ist Borneolacetat. Diese Komponenten interagieren mit bestimmten Andockstellen von Botenstoffen (GABA-Rezeptoren) in Nervenzellen. Dies führt wiederum zu entspannenden und krampflösenden Effekten.

Welche Produkte mit Baldrian gibt es?

Baldriparan stark für die Nacht

© Apotheke an der Weleda


Alle Preise inkl. MwSt
ggf. zzgl. Versandkosten, Irrtum vorbehalten, ab 70 € innerhalb Deutschland portofrei. Wünschen Sie nähere Informationen zu diesem Artikel, beraten wir Sie gerne telefonisch.

Zurück zu den Themen mit B